Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 12. Juni 2021, 10:05

Baden , Infanteriesäbel

Infanteriesäbel , Baden . Auf der Klinge terzseitig das Herrschermonogramm CF unter Fürstenhut und GLORIA ET PATRIA . Quartseitig ist das badische Wappen und GLORIA ET PATRIA auf der Klinge eingeätzt . Karl Friedrich von Baden ( 1728-1811 ) war Markgraf von Baden-Durlach 1738-1771 und von 1771-1803 Markgraf von Baden .
GL 770 mm
KL 625 mm
KB 34 mm

Gruß
Ralf
»Cater« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1060475.JPG
  • P1060477.JPG
  • P1060478.JPG
  • P1060486.JPG
  • P1060485.JPG
  • P1060488.JPG
  • P1060492.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cater« (12. Juni 2021, 16:10)


corrado26

Experte für Feuerwaffen

Beiträge: 827

Wohnort: Nationalpark Nordschwarzwald

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. Juni 2021, 17:09

Ich habe ein bezüglich den Dimensionen identisches Stück. Einzig das Klingenmonogramm ist etwas anders, lediglich ein bekröntes "CF" unter Krone ohne das Logo. Im Übrigen war Carl-Friedrich von 1803 bis 1806 auch noch Kurfürst und schließlich von Napoleons Gnaden Seine Königliche Hoheit Großherzog von Baden. Das sollte man nicht unterschlagen!
»corrado26« hat folgende Bilder angehängt:
  • K640_PICT8069.JPG
  • K640_PICT8070.JPG
  • K640_PICT8075.JPG
  • K640_PICT8073.JPG

3

Samstag, 12. Juni 2021, 17:55

Nein , das sollte man nicht unterschlagen . Danke für deine Richtigstellung !