Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RobinHut

Anfänger

  • »RobinHut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Berlin

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Februar 2020, 00:58

Husaren Reg. von Schill (1. Schleß.) No. 4.

Hallo in die Runde,
ich habe bei einer Haushaltsauflösung folgenden Säbel gefunden. (Bilder) Kann mir dazu jemand genaueres sagen? Herkunft, Echtheit, Wert, Verwendung, Geschichte etc. ?
Was mich irritiert ist das der Säbel stumpf ist, dh. noch nie die Klinge geschliffen wurden zu sein und das die Seitenteile des Handschutzes einklappbar sind was ich hier bisher auch noch nie gesehen habe.
Kann dazu jemand was sagen?

Danke.
»RobinHut« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20200209_190032.jpg
  • 20200209_190044.jpg
  • 20200209_190049.jpg
  • 20200209_190109.jpg
  • 20200209_190118.jpg
  • 20200209_190122.jpg
  • 20200209_190129.jpg
  • 20200209_190141.jpg
  • 20200209_190146.jpg
  • 20200209_190213.jpg
  • 20200209_190221.jpg
  • 20200209_190307.jpg
  • 20200209_190353.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RobinHut« (13. Februar 2020, 01:05)


2

Donnerstag, 13. Februar 2020, 08:08

Hallo ,

das ist ein preußischer Kavallerie-Extra-Degen M 89 für Mannschaften und Unteroffiziere .Diese Degen wurden privat beschafft und außerhalb des Dienstes getragen . Der Degen wurde nach 1910 hergestellt .

Gruß
Ralf

RobinHut

Anfänger

  • »RobinHut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Berlin

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Februar 2020, 09:13

Hallo ,

das ist ein preußischer Kavallerie-Extra-Degen M 89 für Mannschaften und Unteroffiziere .Diese Degen wurden privat beschafft und außerhalb des Dienstes getragen . Der Degen wurde nach 1910 hergestellt .

Gruß
Ralf


Hallo Ralf,

danke für diese ersten Informationen. Woran erkennt man dass dieser Säbel privat beschafft wurde? Was heisst das im Detail? Woran erkennt man das er nach 1910 produziert wurde?
danke. Gruß Robin.

4

Donnerstag, 13. Februar 2020, 09:29

Hallo Robin ,

ursprünglich waren die Degenscheiden vernickelt und hatten zwei Ringbänder . Ab 1905 wurden die Degenscheiden dunkel ( geschwärzt )gefärbt . Ab 1910 entfiel das untere Ringband . Dienststücke hatten keine Klingenätzung und kein Klappscharnier. Die privat beschafften Stücke waren meist auch zierlicher.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cater« (13. Februar 2020, 09:34)


RobinHut

Anfänger

  • »RobinHut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Berlin

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. Februar 2020, 19:42

Danke für die Infos Ralf.