Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 26. Januar 2016, 17:51

Baden Kavallerie-Säbel M 1811 "Blücher"

In Baden geführt. Eisen-Bügelgefäss mit Faustriemenschlitz. Parierstange auf Unterseite mit Abnahmemarke und innen gestempelt "14.T.E.388." (Train-Ersatz-Abteilung, 14. Badischer Train, Durlach 1864). Abnahme auf Vernietkopf. Auf Klingenrücken in Längsrichtung eingeschlagen "801" und "1834" sowie quer "S & K" (Schnitzler & Kirschbaum, Solingen 1811 -65). Nummerngleiche Scheide auf Schlepper aussen gestempelt "224" und "S & K" sowie aussen "Z 375".

Gesamtlänge.....................1.005 mm
Säbellänge..........................955 mm
Klingenlänge........................830 mm
Klingenbreite (max.)................40 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Sonntag, 10. März 2019, 13:37

Badisches Train-Bataillon Nr.14 , 6. Proviant-Kolonne , Waffe Nr.21 ,Friedensstandort war Durlach .
GL o. Scheide 950 mm
KL 820 mm
KB 39 mm

Gruß
Ralf
»Cater« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1040772.JPG
  • P1040773.JPG
  • P1040754.JPG
  • P1040745.JPG
  • P1040743.JPG
  • P1040765.JPG
  • P1040767.JPG
  • P1040770.JPG

3

Sonntag, 10. März 2019, 16:40

Nur zur Info: Das badische Train-Bataillon Nr. 14 war seit dem 18. Mai 1871 in Karlsruhe im Schloss Gottesaue untergebracht und verlegte erst am 23. Oktober 1894 nach Durlach.
corrado26

4

Sonntag, 10. März 2019, 17:05

Hallo corrado26 ,

Danke für die Information .

Gruß
Ralf